Das Santokumesser

Santokumesser – Welches Messer eignet sich in der Küche für mehr als eine Aufgabe?

Santokumesser – Die Vielzahl von Messern in der Küche kann sein, muss aber nicht. Ein Santokumesser ist ein Helfer, der ganz gezielt so gestaltet ist, dass er praktisch immer zum Einsatz kommt.

Das aus Japan stammende Santokumesser ist nicht nur hilfreich bei der Arbeit, sondern auch optisch ein Highlight.

 

Welches Produkt schneidet ein Santokumesser ganz besonders gut?

Santokumesser scharf - Santoku Messer scharfe Klinge

 

Santokumesser – Bereits vor vielen Jahrhunderten wurde für die japanische Hausfrau ein Messer gesucht, welches die damals meisten Nahrungsmittel perfekt schnitt. Hierbei handelt es sich bis heute in der Mehrzahl um Fisch, Fleisch und Gemüse. Das Wort „Santuko“ steht übersetzt für Die drei Tugenden. Damit sind genau diese Speisen gemeint.

Während sich die Kultur des Essens auch in Japan heute geändert hat, wird die traditionelle Nutzung eines Santoku-Messer nach wie vor gepflegt.

Alles, was z. B. in einen Wok oder auch zu Sushi gehört, schneidet spielend leicht das Santokumesser.

 


Wie ist ein Santokumesser aufgebaut?

Der Anblick von einem Santokumesser ist auffallend. Es ist sehr hoch in der Klinge und dessen Rücken bildet mit dem Griff eine gerade Linie. Die Schneide steht deutlich unter dem Griff.

Für das Griffstück wird ein Kunststoff oder Holz gewählt, während die Klinge aus Damaszener Stahl oder Edelstahl besteht.

Als Herzstück am Santokumesser ist sicher auch der Schliff auf beiden Seiten der Klinge zu sehen.


Welcher Stahl ist traditionell für ein Santokumesser zu nehmen?

Japan mit seinen Schwertern und Messern blickt zurück auf Schmiedekunst mit Damaszener Stahl. Bei dieser Technik wird der Stahl immer wieder zum Glühen gebracht und neu gefaltet. So entsteht in der Regel die Klinge vom Santokumesser mit über sechzig Lagen an Stahl. Durch den so entstandenen Stahl erreicht die Klinge ein großes Maß an Elastizität, was die Schärfe der Schneide schont.

Santokumesser mit einem so erzeugten Stahl fallen auch durch das Muster der Faltung auf der Klinge ins Auge.

Als guter Wert der Härte der Klinge liegt der Standard bei 60 +/-.


Wie lang und schwer soll ein Santokumesser sein?

Santokumesser Küchenmesser - Santoku Messer kaufenAuch wenn viel zu schneiden oder hacken ist, muss das „Werkzeug“ leicht in der Hand liegen. Ein gutes Santokumesser bringt etwa 180 g bis 200 g an Gewicht auf die Waage. Damit ist es perfekt zu führen und leicht jeder Schnitt oder Druck zu machen.

Eine schöne Balance für ermüdungsfreies Arbeiten erreicht das Santokumesser bei einer Länge der Klinge von etwa 18 cm. Diese läuft aus in einem Griffstück, welches sicher und rutschfrei in der Hand liegen muss.

Material und Stil des Griffes sind Ausdruck des eigenen Geschmackes. Trotzdem lohnt sich auch hier wieder ein Rückblick auf die Tradition.


Was unterscheidet das Santokumesser von einem Messer mit gebogener Schneide?

Santokumesser kaufen - Santoku-MesserDas Santokumesser ist perfekt für den Einsteiger bei japanischen Kochmessern. Seine Klinge macht ziehende oder schiebende Schnitte zum Kinderspiel. Die Schärfe zerteilt mit nur wenig Druck jeden Fisch, jedes Fleisch und selbst hartes Gemüse. Sie werden damit hacken, glätten und auch plattieren. Ist alles auf die richtige Größe zerteilt, fahren Sie mit der Klinge unter das Gut. So gelangt dieses bequem in Topf oder Pfanne vom Schneidbrett. Sie sparen eine zusätzliche Palette ein und nichts fällt auf den Boden.

Das Wiegemesser mit seiner „runden“ Klinge hat auch seinen Sinn, am meisten bei Zutaten, die sehr fein gehackt werden müssen. Dafür halten Sie die Spitze stabil am Schneidbrett, während über den Griff ein „wiegender Schnitt“ entsteht.

Es gilt die Faustregel: Je flacher das Profil der Klinge ist, um so weniger eignet sie sich für „wiegende“ Schnitte.

 

 


Was sind Kullen und Hammerschläge an einem Santokumesser?

Frische und feuchte Lebensmittel schneidet Ihr neuer Helfer scharf, schnell und sicher durch. Damit die Stücke nicht an der sehr breiten Klinge haften bleiben, gibt es z. B. „Kullen“. Die kleinen Mulden sind nicht nur Zierde, sondern durchbrechen vor allen Dingen die Anhaftung. Das gleiche Prinzip gilt für „Hammerschläge“.


Wie muss ein Santokumesser gepflegt werden?

Alle guten Messer, die mit einem Holzgriff versehen sind, gehören nicht in die Spülmaschine. Das beste Holz, selbst wenn es geschützt wurde, verliert im steten Wechsel von Wärme und Feuchtigkeit seinen Halt. Es quilt auf und Löcher für Nieten bekommen evtl. Risse. Die beiden Hälften aus Holz, die die Klinge zum Griff auskleiden, werden unschön, während das Messer noch perfekt schneidet.

Grundsätzlich ist noch zu sagen, dass alle guten Messer der Küche nicht in den Geschirrspüler sollen. Die Chemie im Reiniger greift selbst das beste Metall an und macht die Schneide stumpf.

Es ist auch nicht nötig, Santokumesser und Co. nach jeder Arbeit mit einem langen Spülgang zu säubern. Etwas warmes Wasser, ein Lappen und ein Tropfen „Spüli“ machen die Klinge wieder frisch für den nächsten Einsatz.


Welche neuen Metalle führen auch zum Santokumesser?

Santoku Messer - Japanische KüchenmesserDie Tradition aus dem fernen Osten verlangt nach Damaszener Stahl. Trotzdem ist die Technik des Schneidens und Hackens auch mit „neuem Stahl“ und besonderer Beschichtung möglich.

Im Laufe der Zeit ersetzt auch ein VG-10 Stahl oder ein Edelstahl mit PTFE Beschichtung den Stahl mit Faltung. Hier suchen moderne Schmieden nach immer neuen Wegen.

Selbst ein Kern aus MicroCarbide Pulverstahl MC63 findet immer öfter seinen Einsatz.

Die Schärfe der Klinge mit einem attraktiven Griff steht im Fokus. Jedoch muss ein Messer als Helfer in der Küche auch bezahlbar bleiben.

 

Was bietet die Marke „Zwilling“ im Bereich der Santokumesser?

Hier bleibt kein Wunsch offen. Die über die Grenzen von Deutschland weltweit bekannte Firma Zwilling bietet ihr großes Wissen um Stahl und dessen Veredelung auf. Für den Einsteiger bis hin zum Profi findet sich hier eine extrem große Auswahl.

Eigens von Zwilling entwickelte Metalle und deren Schmiedeverfahren lassen Messer für jede Börse passend entstehen. Eine Laservermessung sorgt dabei für den passenden Schliff und Schneidewinkel.

Nahtlos und ohne Fugen werden die Griffstücke gesetzt. Dies geschieht dabei in Vollkunststoff oder edlen Hölzern. Bakterien oder Keime, wie sie von rohem Fisch und Fleisch entstehen können, finden hier keinen Nährboden.

Gönnen Sie sich den Luxus, Anblick und die Haptik von geöltem Ebenholz oder Palisander.

 

Was spricht noch für ein echtes Santokumesser?

Santokumesser schneiden - Santoku Messer test

 

Ein Santokumesser hat einen großen Mehrwert. Hier lohnt sich mehrfach auch ein Nachschliff der Klinge.

Die sehr gute Schärfe und breite Klinge ersetzt ein Messer zum Hacken. Sie trennen mit einem leichten Schlag selbst kleine Knochen durch.

Exakte und feine Schnitte zerstören nicht die Fasern von Fleisch und Fisch.

Sowohl der Profi als auch der Hobbykoch punktet bei Familie oder Gästen mit gutem Geschmack und schöner Optik der Mahlzeit. Und genau diese schöne Optik wird mit der Präzision des Messers erzielt.

 


Ein Santokumesser ist ein Luxus, der gezeigt werden will

Das Muster der Lagen im Stahl oder der schöne Griff, die Kullen oder auch Hammerschläge machen Ihr Santokumesser zu einem Schmuckstück.

Eine Magnetleiste über der Arbeitsfläche oder auch ein schöner Messerblock nimmt Ihr Messer auf. Hier ist es immer präsent, sofort zur Hand und nicht im Weg. Die scharfe Klinge kann keinen Schaden anrichten, wenn eine Schutzkappe darübersteckt. So ist selbst in der Schublade das Messer richtig verstaut.

Machen Sie evtl. aus Messer, Schneidbrett und einem Messerblock eine Einheit, die bereits das Auge anspricht. Schließlich ist ja auch das Schneidbrett hilfreich beim Erhalt des guten Schnittes. Holz nimmt, im Gegensatz zu Glas oder Porzellan, nichts von der Schärfe der Klinge.

Nehmen Sie sich etwas Zeit vor dem Kauf Ihres Messers. Scheinbar günstige Messer werden schnell teuer, wenn sie häufig durch neue ersetzt werden müssen, weil sie zu früh stumpf wurden.


WÜSTHOF 4176 Classic Ikon Santoku-Messer 17cm

€ 50,00*€ 102,00inkl. MwSt.
*am 2.11.2019 um 15:02 Uhr aktualisiert

GRÄWE® Damaszener Santokumesser groß 17,5 cm Klinge, mit Hartholzgriff

€ 59,90*€ 89,00inkl. MwSt.
*am 2.11.2019 um 17:02 Uhr aktualisiert

 

 

 

 

Inhaltsverzeichnis